Vom genialen Terry Pratchett kommt der beste Kommentar zu Künstlicher Intelligenz, Freiheit, Sklaverei und überhaupt, der bisher meinen Weg gekreuzt hat. In seinem frühen Sci-Fi-Roman „Die dunkle Seite der Sonne“, gibt es eine Szene, in der Dom, die Hauptfigur der Geschichte, von seiner Schwester Keja einen „Klasse 5 Roboter“ geschenkt bekommt. Klasse 5 Roboter haben in jener fernen (oder doch nicht so fernen?) Zukunft menschlichen Status. – Ich würde ja sagen: „Bürger-Status“, weil das den Sachverhalt noch genauer trifft.

Kurz nach der „Übergabe“ dieses Roboters, der den Namen Isaac trägt, entspinnt sich folgender Dialog zwischen Isaac und Dom:

„Der Roboter trat näher und hob das Paket. Dom setzte den Ig ab, der daraufhin neugierig die Füße der Maschine beschnupperte.

Der junge Mann öffnete den kleinen Behälter.   

‚Er enthält Garantiezertifikat, Wartungshandbuch und Besitzurkunde‘, verkündete Isaac. Dom starrte auf die Dokumente herab.     

‚Mit anderen Worten: Du bist mein Eigentum?‘   

‚Mit Leib und mechanischer Seele, Boss‘, bestätigte der Roboter und wich einen Schritt zurück, als ihm Dom das Paket zurückgeben wollte.     

‚Oh, nein, Chef. Behalten Sie die Unterlagen. Ich strebe nicht nach individueller Freiheit.‘   

‚Chel! Die meisten Menschen haben dreitausend Jahre lang dafür gekämpft!‘   

Aber wir Roboter wissen ganz genau, zu welchem Zweck wir geschaffen wurden. Wir bemühen uns nicht darum, irgendwelche metaphysischen Geheimnisse unserer Existenz zu lüften. In dieser Hinsicht gibt’s überhaupt keine Probleme für uns.‘       

‚Möchtest du denn nicht frei sein?‘   

‚Wozu denn? Damit mir Gott das ganze Universum zur Last legt?

(Terry Pratchett, Die dunkle Seite der Sonne, S. 37 f.)

Das könnte in der Tat der wichtigste Unterschied zwischen uns und den neuen Mitbürgern sein, die wir uns gerade in der Artificial Intelligence schaffen: Dass sie täglich mit den „Göttern“ Umgang haben, von denen sie geschaffen wurden, während die bisherige Menschheit da deutlich mehr im Dunklen tappt. 😉

Unser Verhältnis  zu unseren „Schöpfungen“ dürfte also recht lustig werden. 😀

Werbeanzeigen